Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Dritte Spalte


Inhalt Mitte

Breadcrump Menü

Sie sind hier: www.bag-harburg.de /

Hauptinhalt

Rückblick Veranstaltungen

Die Behinderten-AG Harburg führt  Veranstaltungen zur Information durch, unsere Mitglieder besuchen Kurse und Treffen  und wirken bei Arbeitsgruppen, Veranstaltungen und Infotagen mit.  

Haben Sie Fragen, benötigen Sie einen Antragsvordruck und ggf. Hilfe beim Ausfüllen: an bis zu 5  Tagen der Woche stehen unsere Berater zur Verfügung und bieten Ihnen Unterstützung an ! Die Themen-Schwerpunkte unserer Berater ersehen Sie bitte an den Aushängen. Barrierefreiheit : unsere Bauberater machen Stadtrundgänge und unterstützen Sie auch gerne als  Ihre Ansprechpartner - wenn Sie Problem-Stellen entdecken, die nicht barrierefrei sind, sagen Sie uns bitte Bescheid: wir kümmern uns darum.

Bericht über besondere Veranstaltungen:       


 

 Vom 6. bis 7. Oktober 2016 berieten wir von der BAG Harburg e.V. bei den  Gesundheitstagen 2016 unter dem Motto "Gesund leben! Gesund bleiben!":  in den Harburg Arcaden,von 10 bis 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Harburg Arcaden, Lüneburger Straße 39, 21073 Hamburg.

 

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ veranstaltete die Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. (BAG) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern auch 2016 eine öffentliche inklusive Aktionswoche mit buntem Programm, Vorträgen und Informationsständen im Marktkauf-Center Harburg:

 von Mittwoch, 28. September – Samstag, 1. Oktober 2016.

Eröffnet wurde die Soziale Woche am Mittwoch, den 28. September, ab 14:00 Uhr mit Informationen zu Sehbehinderung u.v.a. chronischen Erkrankungen und Behinderungen. Als Aktion war wieder z.B. Bus-Einstiegstraining für >Menschen mit Gewagen, Rollstuhl oder E-Scooter dabei, in Zusammenarbeit mit dem HVV und der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. ( LAG ) ; am 1.10.2016 waren wir bereits ab 11.00 Uhr für Sie da.

 

Die BAG war  beim Binnenhafenfest am 4. + 5. Juni 2016 mit dem Stand dabei.

 

Bei den Seniorentagen in den Harburg Arkaden 1. und 2. Juni 2016 informierten   wir am Stand.

 

Zum zweiten Mal führten wir ein Mobilitätstraining in den Räumen des Marktkauf Harburg durch: Am  29. April 2016  informierten wir von der Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. gemeinsam mit dem HVV  zum sicheren Umgang mit dem Rollator in   HVV-Bussen.

 

Am 4. Dezember 2015 begingen wir unsere Weihnachtsfeier mit Musik, Geschichten und einem Zauberer.

 

Neugründung einer Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe: der MS Harburg Treff kommt 1 x im Monat zusammen seit Oktober 2015,

 

Laufende Mitarbeit auch als Patientenvertreter(innen) in verschiedenen Gremien wie Zulasassungs- und Berufungsausschuss der Ärzte und Krankenkassen, Landeskonferenz Versorung Arbeitsgruppe Versorgung von Menschen mit Behinderung, Externe Qualitätssicherung Fachgremium Patientensicherheit   u.a.

 

 

Informations-Veranstaltung der Inklusionsbotschafterin Frau Kerz zu Multiple Sklerose am Sonnabend, den 24.10.2015. 

 

Teilnahme an der Integrationskonferenz des Harburger Integrationsrates am 2.10.2015.

 

Am 1. und 2.10.2015: die Gesundsheitstage in den Harburger Arcaden  - die BAG Harburg wirkte mit und informierte am Stand.

 

Am 23.9.2015 KISS-Veranstaltung zum Thema Gruppentopf.

 

18.9.2015 Teilnahme an der Pflegekonferenz Harburg.

 

Am 6.9.2015 (Sonntag): "Neugraben erleben " : die Behinderten-AG Harburg war wieder mit einem Info-Stand dabei.

 

Mitgliederversammlung = Jahreshauptversammlung am Freitag, den 21. August    2015, 16:00 Uhr,

im Marktkaufcenter Harburg, Schulungsraum 2. OG (gegenüber vom Fressnapf).  

 

8.Juli 2013: Barrieren erkenne und Überwinden ! Ottensener hauptstraße, Hamburg-Altona.

Am 13. Juni 2015 konnten Sie uns beim Seevepassagenfest treffen - wir informierten  am Stand.

 

 

Bei den Seniorentagen in den Harburg Arkaden 10.,11. und 12. Juni 2015 waren  wir ebenfalls mit einem Stand vertreten.

 

Die BAG war  beim Binnenhafenfest am 6. + 7. Juni 2015 mit dem Stand dabei.

 

Soziale Woche der BAG Harburg e.V. fand vom 27. Mai bis 30.Mai 2015 statt.

Vier Tage lang v eranstaltet die Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V.   zum 3. Mal eine öffentliche Aktionswoche in Zusammenarbeit mit   Aktiven der Selbsthilfe und verschiedenen Trägern mit buntem Programm, Vorträgen und Informationsständen im Marktkauf-Center Harburg. Wir feiern als Auftakt unser 35jähriges Bestehen, an den 4 Tagen  gab  es themenbezogene Schwerpunkte wie einen Vortrag zu MS und Berufstätigkeit,  Aktionen wie z.B. Bus- Einstiegstraining   und Blindläufe, Origame-Falten life, und natürlich Klassiker wie Kinderschminken und mehr.


 

Ein gemeinsames Straßenfest - von und mit "Inklusive Süd" Harburg
Menschen mit und ohne Behinderung sind bei "Inklusive Süd" miteinander in Kontakt gekommen - beim Straßenfest in Harburg am 5.5.2015 unter dem Motto "Eine Bühne für Alle!" haben am Dienstag bei strahlendem Sonnenschein (kurz unterbrochen vom heftigen Gewittersturm) in der Lüneburger Straße gefeiert. Es war viel los, besonders rund um´s Lüneburger Tor, wo auch die Bühne stand, sowie am Ring und Herbert-Wehner-Platz - viele Menschen haben Musik vorgetragen und gehört, sich informiert und an Mitmach-Aktionen teilgenommen.

Blindläufe für Sehende
Die Behinderten-Arbeitsgemeinschaft Harburg bot zusammen mit dem Deutschen Blindenführhundeverein Informationen und Blindläufe an:
auch der Organisator des Festes, Herr Ulf Möller vom Veranstalter-Team und BHH Sozialkontor, probierte es aus, sich zunächst von Herrn Andreas Schmelt führen zu lassen - und dann selbst, mit verdeckten Augen geführt nur vom Blindenhund Hektor einen Gang durch die Fußgängerzone zu wagen.

 

Fortbildung zur Planung des Bedarfes stationäre und ambulante Patientenversorgung von und mit der Verbraucherzentrale Hamburg, Referentin vom Bundesverband der Veraucherzentralen, mit den Aktueren des Forums Patientenvertretung Hamburg am 17.Aüril 2015.

 

 Mobilitätstraining - gut besuchte Veranstaltung in Harburg
 Am  27.März 2015  fand die Mobilitätsberatung für Senioren der Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. gemeinsam mit dem HVV im Saale statt - sie war gut besucht ! Mehr als 35 Menschen haben sich informiert zum sicheren Umgang mit dem Rollator im Bus des HVV und zu Fragen wie:

- Wie steige ich sicher in den Bus ein und wieder aus?
- Wie verhalte ich mich während der Fahrt?
- Wie kann ich die Fahrt bequem von zu Hause aus planen?

Die Besucher/innen konnten mit einer Palette wie an einer Buseingangs-Stufe die Tipps für den sicheren Umgang ausprobieren und mit dem Rollator üben. Herr Krieger vom HVV und Frau B. Przybylski von der BAG und Mobilitätsberaterin zeigten, wie man mit einem Gehwagen eine Stufe überwindet und  welche Bewegungen für die meisten Busbenutzer am Stablisten.
Mit einem echten Bus, der 5 Stunden zum Üben bereit steht, können Sie am Do, d. 28.Mai 2015 bei der BAG Harburg e.V. imk Marktkaufcenter im Rahmen der Sozialen Woche 2015 wieder trainieren.

 

wir arbeiten laufend mit:


  • Mitarbeit   in der AG ÖPNV der Landes-AG für Behinderte und

  • 3 - 4 x jedes Jahr : Termine vom Fahrgastbeirat des HVV;

  • Regelmäßig (in loser Folge) Wahrnehmung von Terminen im Mehrgenerationenparlament des Phönix-Centers;

  • Mitwirkung im   Demenz-Netz   Harburg;  

  • Im Forum Patientenvertretung Hamburg: Mitarbeit in mehreren Gremien, u.a.: Zulassungsausschuss sowie Berufungsausschuss der Ärzte und Krankenkassen, im Rahmen der Externen Qualitätssicherung der Klinken, LKV-AG Medizinische Versorgung für Menschen mit Behinderung;

  • Mitarbeit bei der Leitlinien-Entwicklung für evidenzbasierte Patienteninformation”   (EBPI);

  • Mitwirkung der BAG Harburg als Mitglied der Landes-AG für behinderte Menschen Hamburg;

  • Kooperation mit anderen Trägern   um die Inklusion voran zu bringen (inklusionsfest am 5.5. jeden Jahres und mehr);

  • Mitwirkung beim Bauamt des   Bezirks Harburg, incl. Ortsbegehungen, Aktenstudium, Stellungnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und Straßenverkehr;

  • Monatliche Veranstaltungsreihe „SoLo im Entennest“: über Soziales und Lokales, Moderation durch d. Sprecher des Vorstandes der Behinderten-AG Harburg, Herrn Andreas Schmelt;

  • Einarbeitung neuer Berater/innen, Begleitung der im Marktkauf   tagenden Selbsthilfegruppen und   Treffen unserer   ehrenamtlichen Berater/innen zum internen Austausch und aktuellen Information sowie Beraterausflug: dies Jahr ins Wilhelmsburger Museum.

Außerdem: Mitarbeit   bei der Harburger Tafel, Bezirkssenioren, DMSG und MS Netz sowie seit 2014   auch in der Flüchtlingshilfe Binnenhafen (Koordinationsgruppe).


 

 

Die alljährliche Mitgliederversammlung fand im Sept. 2014 statt. 

 

  Am 7.9.2014 (Sonntag): "Neugraben erleben " : die Behinderten-AG Harburg war wieder mit einem Info-Stand dabei.

 


 Am 17. Juli 2014 Stadt-Rundgang in Neugraben: Barrieren suchen und Verbesserungen anstoßen, gemeinsam mit Anwohnern, Seniorenbeirat und e. Mitarbeiter der Steg.

 

Außerdem laufend:  Einarbeitung neuer Berater/innen , aktuell 2 neue Berater/innen:  für Augenpatienten und  zum Thema Diabetes. Zudem Begleitung der in unseren Räumen  im Marktkauf tagenden Selbsthilfegruppen und vierteljährliche Treffen unserer ehrenamtlichen Berater/innen zum internen Austausch und aktuellen Information.

 

Am Sonnabend, d. 14. Juni 2014 hat die Behinderten-AG mitgemacht beim  Straßenfest in der Harburger Seevepassage, unter dem Motto „Hier treffen sich die Kulturen" informierten wir von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Harburger Fußgängerzone Seevepassage bereits zum zweiten Mal bei  einem bunten und interkulturellen Straßenfest.

 

 

Zum zweiten Mal veranstaltete die BAG eine Soziale Woche/  Aktionswoche, 07. – 13. Juni 2014,       am 7.6. von 11.00 bis 16.00 Uhr und     10. – 13. Juni 2014: jeweils von 14.00 – 18.00 Uhr

mit buntem Programm, Vorträgen und Informationsständen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern. An den einzelnen Wochentagen gab es themenbezogene Schwerpunkte: Eröffnet wurde die Soziale Woche am Sonnabend den 7.6.2014 um 11.00 Uhr von Herrn Bezirksamtsleiter Völsch, Frau Pröpstin C. Decke, die auch Schirmherrin der Behinderten-AG Harburg e.V. ist, und   alle Interessierte begrüßte. In unser Programm eingeführt hat  der Sprecher des Vorstandes der Behinderten-AG Harburg, Herr Andreas Schmelt.

dann ging es weiter mit Aktionen wie z.B. Bus- Einstiegstraining mit Rollstuhl oder Rallator, der Präsentation eines behindertengerechten KfZ s, und Info an diversen Ständen . Am 

Dienstag, 10. Juni            Markt von Menschen mit Behinderungen

Mittwoch, 11. Juni           Hilfsmittel und    Barrierefreies Wohnen

Donnerstag, 12. Juni       Mobil und   Vertrauen   (mit Blindenführhunden)

Freitag, 13. Juni                                Tag der seelischen Gesundheit  

 31.5., 1.6.2014 Harburger Binnenhafenfest: auch hier informierte die BAG Harburg am Stand.

 

28. Mai 2014: am  Welt-MS-Tag haben wir 3 Stunden am Info-Stand im Erdgeschoss vom Marktskaufcenter Harburg informiert über KISS, die MS-Selbsthilfegruppe Harburg und die Behinderten-AG Harburg.e.V. Zum Abschluss gabe es einen Vortrag und anschließende Diskussion zum Thema: Fubktionsstörungen von Blase und Darm bei MS - was kann ich tun ? Referentin war Frau Katja Bose,Mitglied im MS Netz Hamburg (AG Pflege), tätig im Außendienst eines Homecareunternehmens.

 

AIm 14. und 15. Mai 2014 fanden die Seniorentage in den Harburger Arcaden  statt, auch hier war die BAG Harburg dabei und informierte am Stand.

 

Am 12. Mai 2014 Stadt-Rundgang in Harburg: Barrieren suchen und Verbesserungen anstoßen.

 

 

15.3.2014 : Seniora-Messe im CCH mit HVV-Mobilitätstraining für Senioren, es wirkte auch Frau Przybylski von der BAG Harburg e.V. mit.

 

Am 2.3.2014 Senatsempfang mit Frau Kiers von der BAG Harburg e.V. zum anschließenden Kongress Patientensicherheit am 03./04. April 2014 am UKE: mit Info zu 10 Jahre Patientenvertretung, Forum Patientenvertretung in Hamburg.

 

Außerdem wie immer: Mitwirkung bei den Tätigkeiten des Bauamtes , Bezirk Harburg, bei der Herstellung der Barrierefreiheit im Straßenverkehr, Mitarbeit in der AG ÖPNV der Landes-AG für Behinderte und im HVV-Fahrgastbeirat, durch HVV-Mobilitätstrainerin für Seniorinnen + Senioren; Mitwirkung im Demenz-Netz Harburg; im Forum Patientenvertretung Hamburg; als Mitglied der Landes-AG für behinderte Menschen Hamburg; zudem in mehreren Treffen mit Frau Wermke vom Büro der Senatskoordinatorin in Kooperation mit mehreren Träger, der TU Harburg u.m. um die Inklusion voran zu bringen.

 

Eine neue   monatliche Veranstaltungsreihe „SoLo im Entennest“ : hierbei  wird  in angenehmer Runde über verschiedene Soziale und Lokale Themen
informiert und diskutiert wird, unter Moderation des Sprechers des Vorstandes der Behinderten-AG Harburg, Herr Andreas Schmelt.

 

Seit Herbst 2013 treffen sich regelmäßig Menschen mit und ohne chronische Krankheit und Behinderung zum Filzen - Filz selber machen ist eine alte Handwerkstechnik,  filzen ist kinderleicht, wer gerne in netter Gesellschaft filzt, ist in unserer Gruppe herzlich willkommen. Zudem trifft sich wöchentlich eine Gruppe Menschen mittleren Alters mit neurologischen Erkrankungen zum Qigong im Sitzen.

 

Advents-und Weihnachtsfeier am 13.12.2013.

 

 28.11.2013: Basar im Marktkauf    mit Produkten behindeter Menschen.

 

Beim Harburg-Empfang am  11.11.2013 im Feuervogel war die BAG Harburg e.V. als Vorjahressieger des Ehrenamtspreises natürlich wieder dabei.

 

Vom 19. bis zum 21. September 2013 fanden die ersten Harburger Gesundheitstage in den Arcaden statt. Zum Thema "Gesund und Fit in den Herbst" informierte auch die BAG Harburg e.V., täglich  !


 

Am 1.9.2013  (Sonntag): beim Stadtteilfest "Neugraben erleben" informierte die  BAG am Stand.

 

 

 

Mitwirkung vom Blindenführhundeverein und der BAG Harburg bei der Informations- und Mitmachveranstaltung mit dem Thema  Barrieren – erkennen und überwinden! am Mittwoch, 28.08.2013, von 11:00 – 15.00 Uhr , in Altona:  Ottenser Hauptstraße 1-10 vor und im Einkaufszentrum Mercado.

 

 

2013 haben wir intensive Mitwirkung  zum Thema Mobilität und Barrierefreiheit entfaltet:
neben den hier aufgezählten Veranstaltungen wirken wir in der AG ÖPNV der Landes-AG für Behinderte mit, sowie: für die BAG / über die LAG  im HVV-Fahrgastbeirat,  z.B. Fortbildung beim HVV-Mobilitätstraining für Seniorinnen + Senioren. Die Akteure und Interessierten, die sich bei der Aktion durch 'Konfetti Im Kopf' kennen gelernt haben, planen die Jahr gemeinsam eine  (Arbeitstitel) 'Lokale Allianz für Menschen mit Demenz' in Harburg, die BAG macht dabei mit.

 

 

 

Am Sonnabend , d. 24.8. 2013 wirkt die BAG Harburg mit beim  „Selbsthilfegruppentag 2013“, von 11 bis 16 Uhr im Hamburg Haus Eimsbüttel  (Doormannsweg),

und

ebenfalls am 24.8.13  beim 3. Harburger MS-Tag,  Askelpios Harburg, von 9 bis 13 Uhr in Harburg.

 

 

 

 

Patientinnen und Patienten ernst nehmen und beteiligen!

Eine Veranstaltung mit der Hamburger Gesundheitssenatorin warb für mehr Beteiligung

Am Mittwoch, 24. Juli 2013 lud das Forum Patientenvertretung in Hamburg in die Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) am Berliner Tor 5 ein. Hauptrednerin war Frau Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg - „Patientinnen und Patienten ernst nehmen und beteiligen!“ war das Motto. Mit dieser Veranstaltung hat das Forum Patientenvertretung in Hamburg, an dem auch die BAG Harburg e.V. beteiligt ist, zusammen mit dem Competence Center Gesundheit der HAW  die seit fast zehn Jahren erprobte Beteiligung von Patientinnen und Patienten in Gremien der gesundheitlichen Versorgung bekannt gemacht und für weitere Beteiligung geworben. Dabei wurde aber auch über Grenzen des ehrenamtlichen Engagements im Gesundheitswesen gesprochen. Auch einen Blick über den deutschen Tellerrand haben wir getan. Für die Beteiligung von Patientenvertretern an gesundheitspolitischen Entscheidungen werden immer wieder Menschen gebraucht, die – über ihr Kranksein und ihre Erfahrung in Selbsthilfegruppen hinaus – Mut und Kraft haben, sich mit dem Gesundheitssystem auseinanderzusetzen und ihre Erfahrungen für alle Patientinnen und Patienten nutzbar zu machen. Das Forum Patientenvertretung in Hamburg ist der im Sozialgesetz vorgesehene Zusammenschluss der Patientenorganisationen auf Landesebene (§ 140f SGB V bzw. Patientenbeteiligungsverordnung nach § 140g SGB V).

 


8. Juni 2013
Freiwilligennetzwerk Harburg veranstaltet dies Jahr die  Freiwilligen-"Börse" in einer Reihe von  Einzelveranstaltungen, am 8.6.13 informierte u.a.  die BAG - in der Hölertwiete

 

5., 6., 7. Juni 2013: Seniorentage in den Harburg Arcaden

 

 

 

 

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ veranstaltete die Behinderten AG Harburg von Sonnabend, d.25. Mai bis Freitag, den 31.5.2013  eine öffentliche Aktionswoche mit Mitmachaktionen, Vorträgen und Informationsständen in und mit  dem Marktkauf-Center Harburg.

 

 

Programm der Aktionswoche, 25. – 31. Mai 2013

Samstag, 25. Mai     Kostenfreie anwaltliche Sprechstunde zu Rechtsproblemen bei Erkrankung oder Behinderung (10-13 Uhr),

14.00 Uhr: Eröffnung mit der neuen Schirmherrin der BAG Harburg e.V.  Frau Pröpstin C. Decke, arktkauf) und Frau Przybylski von der BAG,  Informationsstände zu Barrierefreiheit und  sozialrechtlichen Fragen vom VdK, SoVD und der BAG Harburg e.V.

Außerdem  HVV-Bus-Training mit Frau Dammann von der Hamburger Landes-AG für  behinderte Menschen e.V.  zur Frage: wie  fahre ich sicher im Bus mit Gehwagen oder Rollstuhl am Harburger Ring (jeweils 14-18 Uhr).

Montag, 27. Mai    Markt (Bazar) der Tagesstätten für Menschen mit Behinderung (14-18 Uhr). Angebot von Produkten und Informationen im Erdgeschoss.

Dienstag, 28. Mai    Beratung u.a. zu Betreuung, Vorsorgevollmacht,  Patientenverfügung (9-11 Uhr) und kostenfreie anwaltliche Sprechstunde zu Rechtsproblemen bei Erkrankung oder Behinderung  (11-14 Uhr), Info-Stand der Hamburger Krebsgesellschaft (14-18 Uhr). Eine Selbsthilfegruppe zum Thema Selbstbestimmung bei Lernschwierigkeiten bzw. mehrfacher Beeinträchtigung stellte sich vor (16-18 Uhr).

Mittwoch, 29. Mai   Welt- Multiple-Sklerose-Tag: Info-Stände zum Thema (14-18 Uhr) sowie Fachvorträge  (15-17 Uhr)  zu MS-Therapien von der Neurologin Frau Dr. A.Kunze, Asklepios und zu  Sport/Krankengymnastik von der Physiotherapeutin Frau M.Monzel.

Donnerstag, 30. Mai    Aktion „Blindes Vertrauen“ vom Blindenführhundeverein für Interessierte (14-18 Uhr) sowie Info-Stand zur beruflichen Integration von körper- und sinnesbehinderten Menschen. Zudem: ein Stand der Rheumlalige und am Nachmittag stand auf dem Seeveplatzdas Demenz-Mobil (Informationswoche „Konfetti im Kopf“).

Freitag, 31. Mai     Tag der psychischen Gesundheit: Informationsstände zur seelischen Gesundheit (14-18 Uhr) von Der Hafen VpH, KISS Hamburg, BHH Sozialkontor und der BAG - und eine SHG zum Thema Depressionen stellte sich im BAG-Gruppenraum  vor (16-16.30 Uhr).

Ort:

Marktkauf-Center Harburg, Seeveplatz 1, 21073 Hamburg (die Räume der BAG Harburg befinden sich im 1. OG des Centers)

Datum: Samstag, 25. – Freitag, 31. Mai 2013

 

  23. Mai 2013 : gemeinsame Besichtigung der IGS  Gartenschau in Wilhelmsburg mit der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen in Hamburg

 

Besuche mehrerer Veranstaltungen unserer Mitglieds-vereine:  

wir pflegen Kontakt zu unseren Mitgliedsverbänden und wünschten unsw, dass das  noch öfter klappt.

 

2012 außerdem wie immer:

vierteljährliche Treffen unserer  ehrenamtlichen Berater/innen zum internen Austausch und aktuellen Information, zum guten Schluss des Jahres die Weihnachtfeier = Adventskaffee für alle Mitglieder der BAG Harburg.

 

17.12.12: Advents-/Weihnachtsfeier der SHG Pflegende Angehörige und der Seniorengruppe der BAG.

 

23. November 2012 Beim Harburg-Empfang, der im Bürgerzentrum Feuervogel stattfand, wurden Ehrenamtspreis, Harburg-Teller und Integrationspreis 2012 verliehen.Das diesjährige Motto des Ehrenamtspreises: „Harburg engagiert sich - Ehrenamt im Stadtteil“. Als ein  Ehrenamtsprojekt, das zur Verbesserung der Lebenssituation der Bewohner des Stadtteils südlich der Elbe beiträgt, wurde die Behinderten-AG Harburg e.V.  mit dem 1.  Ehrenamtspreis 2012 ausgezeichnet.

 

 

Am Sonnabend, den 20. Oktober 2012 von 14.00 - 18.00 fand das Herbstfest der Seevepassage statt:   unter dem Motto "Hier treffen sich die Kulturen" - stellten sich die Aktiven der Seevepassage vor .  Auch die Behinderten-AG Harburg beteiligte sich mit einem Infostand. Wir informierten u.a. zu: Schwerbehindertenausweis, Parkerleichterungen für Behinderte und Rundfunkgebühren ab 2013 .

Sonntag, d. 2. September 2012"Neugraben erleben" : die Behinderten-AG Harburg war wieder  dabei, von 11 bis 17 Uhr  -  in Neugraben zeigen, welche Kräfte im  Stadtteil  schlummern. Vereine, Schulen und Institutionen geben Einblick in ihr Angebot und ihre Aktivitäten.

 

Mittwoch, den 22. August  2012 : Frau Kupfer hat das Beschwerdetelefon Pflege vorgestellt, über die bisher gemachten Erfahrungen aus 10 Jahren Pflegetelefon Hamburg und 3 Jahren Beschwerdetelefon Pflege  berichtet und stand für Fragen zur Verfügung.

Aktion " 2 Rechts, 2 Links "  Stricken von Pullovern für Pinguine: am 18.6., 16.7., und am 20.August 2012 - Zwergpinguine in der Nähe von Melbourne brauchen Schutz bei Ölunfällen, wir strickten mit , damit  sie durch Pullover vor dem Tod durch Verölung geschützt werden können.

Dienstag den 5. Juni 2012 : Eröffnung der Ausstellung „Ventile 2012“ , Schirmherrschaft: Senatskoordinatorin für Behinderte, Frau Ingrid Körner, bei der Eröffnung vertreten durch Frau Wermke. An der Ausstellung nehmen immer eine bunte Vielfalt unterschiedlicher Künstlerinnen und Künstler teil, Sie sehen rund 80 Bilder von geistig, körperlich oder psychisch behinderten Menschen in verschiedensten Techniken: Pastell, Fingerfarben, Acrylfarben, Linoldruck, Encaustic-Technik und Mischtechniken. Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit in den Räumen der Sparkasse Harburg-Buxtehude am Sand vom 6.6. bis Montag, d.30.Juli 2012 zu besichtigen, die Bilder konnten auf Wunsch auch erworben werden.

 

Jahreshauptversammlung  im Mai 2012   im Kulturzentrum Rieckhof.

 

Sonnabend, den 12. Mai 2012:   Info-Tisch beim 7. Harburger Schlaganfalltag im Kulturzentrum Rieckhof.

Sonnabend, d. 05. Mai 2012,  Auf  Menschen mit Behinderung  aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Dies Jahr gab es dazu in Hamburg 2 Veranstaltungen, beide unter dem Motto "Jede Barriere ist eine zu viel!".   Die LAG Hamburg  hat in der Hafencity informiert und Stellung genommen. Die Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. hat in einer Gemeinschaftsaktion mit anderen  zu einem Straßenfest in die Hölertwiete in Harburg von 11 bis 17 Uhr eingeladen. Es gab Mitmach-Stationen und -Aktionen, Stände;  u.a. zur Information über Behinderung und Arbeitsplatz sowie  einen HVV-Bus zum Mobilitätstraining (Einsteigen mit Gehwagen oder Einfahren per Rollstuhl) mit der ÖPNV-Trainerin Frau Damann der LAG Hamburg.

In einer Aktion wurden Harburger Infos  bei Wheelmap eingetragen.

 

Am Fr, d. 13.1.2012     Patienteninformationsveranstaltung mit dem Motto: "Auf ein Neues: Gesundheit !" Was  vom Versorgungsstrukturgesetz,   in Kraft seit dem 1.1.12, zu erwarten ist, über das angekündigte Patientenrechtegesetz und  was und warum Patienten so viel selbst bezahlen müssen: Zuzahlungen, Ausgrenzung notwendiger Leistungen, individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)…Mit 20 Personen und dem Referenten Christoph Kranich, Leiter der Patientenberatung der Verbraucherzentrale Hamburg, haben wir uns informiert und diskutiert - ein guter Auftakt für dieses neue Jahr !

Auch im Jahr 2011 trafen wir uns 4 Mal mit unseren über 20 ehrenamtlichen Beratern zum internen Austausch und zum guten Schluss zu einem Adventskaffee für die Mitglieder der BAG Harburg. 

04. November 2011, 10 bis 14 Uhr Info am Stand  für chronisch Kranke und Behinderte im Marktkauf Harburg

Fünfte Harburger Freiwilligen-Börse 2011Die Harburger Freiwilligen-Börse ist eine örtliche und somit persönliche Einrichtung – gut für kurze Wege.

Sonnabend, d. 10. September 2011 im Rathaus Harburg: wir konnten besonders zum Thema Sehbehinderung viele Fragen beantworten.

"Neugraben erleben"  am Sonntag, den 4.09.2011, 11 - 17 Uhr auf dem Neugrabener Marktplatz , am Info-Stand  der Behinderten-AG Harburg haben wir viele Nachfragen zum Thema Behinderung gehabt und konnten häufig weiterhelfen.

Samstag, den 25. Juni 2011  Hamburg-Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12, unter dem Motto "Selbsthilfe zeigt sich"

wir informierten an unserem Info-Stand auf dem "Markt der Möglichkeiten" von 10.00 Uhr  – 16.15 Uhr neben anderen Informationsständen von Selbsthilfegruppen interessierte Hamburgerinnen und Hamburger  -  im Hamburg-Haus Eimsbüttel

 

Am Montag dem 23.Mai 2011 hat die Behinderten-AG Harburg e.V. 

zum ersten Mal eine öffentliche Mitgliederversammlung abgehalten. Es waren ca. 30 Mitglieder und ein knappes Dutzend Gäste dabei. Bei der anschließenden Informationsveranstaltung "Denken. Fühlen. Fatigue.  Multiple Sklerose und ihre „unsichtbaren“ Symptome."

Ich habe MS. Und keiner sieht es

hat uns unser Referent, Herr Dipl.-Psych. Ulrich Simon, über dies interessante Thema informiert und die Fragen der Anwesenden beantwortet.

Vortrag am Freitag, dem 25.03.2011

Die Patientenverfügung (= „Patiententestament“) wurde vor einiger Zeit im September 2009 auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt - was gilt nun praktisch ? Wie sind die Erfahrungen mit der klarstellenden gesetzlichen Regelung ?Die Behinderten-AG Harburg lud ein zum Vortrag über die Patientenverfügung gemeinsam mit „ Insel e.V. “ Referent: Herr Stefan Kinzel, Betreuungsverein Harburg Insel

Frühjahrsbasar Montag 14. März 2011, 10.00 bis 14.00 Uhr    der Verkaufsmarkt  der Werk- und Tagesstätten für behinderte Menschen
im Erdgeschoss des Marktkaufs Harburg
An den 6 Ständen konnten kunsthandwerkliche Produkte wie Bilder, Blöcke und Kunst-Postkarten , Fotoalben, Schlüsselanhänger, Schönes aus Holz, aus Filz und Stoff, Geschenkpapier, Seifen, selbst gegossene Kerzen, Kerzenhalter, Vogelhäuschen sowie Dekorationsartikel für den Frühling z.B.  aus Holz und Pappmache erworben werden. 
      

Teilnahme am Weihnachtsmarkt auf dem Harburger Rathausplatz am Donnerstag,  d. 9. Dezember 2010, von 11. - 18.00

Basteln und Backen mit Kindern im Marktkauf  am 4.12.2010 - nachmittags.

Jubiläum, Ehrung und Einweihung der neuen Räume Eine Jubiläumsfeier mit Einweihung der neuen Räume und Ehrung feierten wir am: Freitag, den 19.11.10.2010, 12:00 Uhr in den neuen Räumen der BAG Harburg.

Vor 30 Jahren wurde die Behinderten-AG Harburg  als erste ihrer Art in Hamburg gegründet.

30 Jahre erfolgreicher Geschichte unseres Vereines ! Aus unserer Mitte gingen in dieser Zeit diverse Aktivitäten und  Initiativen hervor, wie: Der Hafen Verein für psychosoziale Hilfen e.V., das Freiwilligen Forum Harburg und die Freiwilligenbörse Harburg, das Projekt SGB IX. Die BAG Harburg leistete Hilfe bei der Gründung der Behinderten-AG´en in Niendorf und in Bergedorf. Wir arbeiten in der Behinderten- und Selbsthilfebewegung und verschiedenen Arbeitskreisen für chronisch Kranke und Behinderte mit, setzen uns öffentlich z.B. bei Stadtteilfesten für Aufklärung und den Abbau von Unsicherheiten ein. Vor Ort  bieten wir jeden Vor- und Nachmittag Beratung an, und sind Ansprechpartner für Fragen und  Verbesserungswünsche.Diese langjährige gute Arbeit war für uns und viele Gäste ein Grund zum Feiern! 

Wir konnten bei dieser Zusammenkunft zugleich unsere neuen Räume im Marktkauf-Center einweihen, in die wir Ende Oktober 2010 umgezogen sind. Der Marktkauf Harburg hat  im Zuge von Umbauarbeiten für die BAG Harburg neue barrierefreie Büros erstellt. In den neuen Räumen, die künftig ohne alle Stufen zugänglich sind, wurden das Beratungsbüro mit dem Sekretariat und Gruppenraum zusammengelegt.Und ein dritter ganz besonders erfreulicher Grund zum Feiern war:
unserem Mitgründer, zeitweiligen Vorstandsmitglied und weiterhin als Berater aktivem Mitglied, Herrn Behr, wurde für seinen langjährigen engagierten Einsatz mit der Bundesverdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland  ,  angesteckt  durch Herrn Sozialsenator Dietrich Wersich im Beisein von Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg, ausgezeichnet ! Jürgen Behr Senator Wersich fasste es zusammen:
„Jürgen Behr und mit ihm viele weitere Engagierte in der BAG haben sich
zwei – wie ich finde – wunderbaren Leitsätzen verschrieben: Behinderte
sollen nicht abseits stehen, und gemeinsam sind wir stark."

Herbst-Basar 

Verkaufsmarkt den Harburger Tagesstätten und Werkstätten für Menschen mit Behinderung: Selbstgemachtes - jedes Stück ein Einzelstück, hergestellt von Behinderten - wurde  am            Montag, d. 1.November 2010, von 10 bis 14 Uhr im Marktkauf Harburg zum Kauf angeboten.

4. Harburger Freiwilligen-Börse

Unter dem Motto "Vieles ist möglich" fand am Sonnabend, d. 25. Sept. 2010 von 11.00 bis 17.00 Uhr die 4. Harburger Freiwilligen-Börse im Harburger Rathaus statt. Wir von der BAG waren (gemeinsam mit anderen) Veranstalter der Freiwilligenbörse Harburg  und sind - genau wie auch einige unserer Mitglieder - vor Ort dabei gewesen und haben informiert!

So. 4.,5. September 2010Aktivitätenmarkt  Motto "Neugraben erleben"

 

 

Sommer: Mitgliederversammlung

Die Behinderten-AG Harburg veranstaltete am Freitag den 23.April 2010   um 16.30 Uhr -  einen Vortrag zum Thema: Autofahren - Infos aus der Praxis für erfahrene Autofahrer

Ort: im Erdgeschoss im Haus der Kirche, Referent war  Herr Henry Holst von der Fahrschule Holst. Mit einem runden Dutzenden  Interessierten sprachen wir: über aktuelle Entwicklungen im Straßenverkehr,  Änderungen   beim Verkehrsrecht, wie lange die heutigen Führerschein noch gelten und wann die Fahrerlaubnis umgetauscht werden muss sowie über neue und ältere Verkehrsschilder.

Die Fahrschule Holst hält zudem regelmäßig Beratungen ab zum Thema Autofahren und Behinderung und hilft auch bei Fragen zum Fahrzeugumbau  -   Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen können  ihre Fragen stellen. Termine: siehe Beratungstermine

Am  Do., d. 11.März  2010   um 16.30 Uhr  veranstaltete die  Behinderten-AG Harburg  einen Vortrag mit   Herrn Horst Ilsemann von der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Versorgungsamt

Thema:  Schwerbehindertenausweis, Einstufung des „Grad der Behinderung“, Versorgungsmedizinische Grundsätze (ersetzen die „Anhaltspunkte“ ), die  Feststellung von Merkzeichen und der dementsprechende Nachteilsausgleich.

Wir waren rund 20 Personen - eine Vielzahl von Fragen konnte beantwortet werden.

 

Frühjahrs-Basar 

Verkaufsmarkt von den Harburger Tagesstätten und Werkstätten für Menschen mit Behinderung: Hübsches und Praktisches hergestellt von Behinderten wurde angeboten zum Verkauf am Dienstag, den 2. März 2010, von 10 bis 14 Uhr im Marktkauf Harburg.

Für den Herbst 2010 ist eine Wiederholung geplant ! 

 

Januar 2010: Verabschiedungsfeier zum Auslaufen unseres Projektes SGB IX. 

Am 17 November 2009: Vernissage  unsere Ausstellung Ventile:

Behinderte Künstler stellen ihre Gemälde aus. Bei der Eröffnung war die Senatskoordinatorin, Frau Antje Blumenthal,zu Gast und machte ihre Wertschätzung der künsterlischen Arbeiten deutlich.

In Zusammenarbeit mit dem HVV wirkte die BAG  vom 5. bis 9. Oktober 2009  bei der Aktionswoche "Barrierefreier ÖPNV im HVV" mit. des HVV  in Zusammenarbeit mit Landes-AG HH für behinderte. Drei Mal machte der Info-Bus in Harburg Station, wir von der BAG waren vor Ort dabei.

 

Donnerstag, d.  17. September 2009   die Informationsveranstaltung "Ratlos - Rechtlos - Chancenlos ?" von unserem Projekt SGB IX  in Kooperation mit der  BHH Behindertenhilfe Sozialkontor Hamburg. 

 

Im Sommer 2009: ein interner Workshop mit unserem Schirmherrn Propst Bollmann und unseren institutionellen Mitgliedern findet statt; 

  

Mitgliederversammlung. 

Am  28. Mai  2009  Vortrag und Diskussion „Schwerbehinderten-Ausweis – Vor- und Nachteile im Berufsleben“, umgesetzt von unserem Projekt SGB IX .

 

Am  Di, d. 5. Mai  2009   um 16.00 Uhr luden die Behinderten-AG Harburg und das Demenznetz Wilhelmsburg ein.  Frau Waldner hielt einen Vortrag zum Thema: Diagnose Demenz- was kann ich tun ?

Das Demenznetz bietet Unterstützung für Betroffene und Angehörige, die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen können im Alltag echte Entlastung ermöglichen.

 

17. April 2009 - Preisverleihung der Harburger Bürgerpreise 2009 Die Beraterinnen und Berater der Behinderten AG Harburg wurden  mit dem Harburger Bürgerpreis 2009  geehrt. Stellvertretend für alle Berater wurde von der Sparda-Bank sechs langjährigen  Berater und Beraterinnen, die sich seit 10 Jahren und länger monatlich oder sogar wöchentlich in der BAG Harburg für Information und Hilfe der behinderten und chronisch Kranken in Harburg engagieren, der Preis als „Harburger des Jahres 2009" zuerkannt. Ihnen zusammen wurde der zweite Preis für vorbildliches soziales Engagement verliehen, dieser war mit 2.000 Euro dotiert.

 

 

Am  Mittwoch, d. 15. April  2009   um 16.00 Uhr hatte die  Behinderten-AG Harburg Herrn Witte, einen Mitarbeiter vom Weißen Ring, zu Gast.Er informierte uns über Hilfsangebote für die Opfer von Straftaten. Jeder Mensch, der als Kriminalitätsopfer Hilfe braucht, kann sich an diesen Verein wenden und bekommt auf Wunsch einen persönlichen Ansprechpartner, der ihm beisteht. Wir erfuhren Näheres über die Arbeitsweise und die Unterstützung, die von dieser privaten Organisation  in beeindruckender Weise geleistet wird.

 

Am Dienstag, d. 10.03.2009, ab 16.30 Uhr  fand der Vortrag "Aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen" statt:

Herr Christoph Kranich, Leiter der Fachabteilung Gesundheit und Patientenschutz bei der Verbraucherzentrale Hamburg, informierte über die derzeitigen Neuerungen im Gesundheitswesen: vom Gesundheitsfonds über die elektronische Gesundheitskarte bis hin zur Suche nach guten Ärzten und Krankenhäusern. Die Veranstaltung war gut besucht, es gab gute Fragen und angeregte Diskussionen.

Unsere Veranstaltung mit dem Hafen-vpH musste im November 2008 leider wegen eines Unfalles des Referenten ausfallen und wurde am 25.2.2009 nachgeholt. Der Geschäftsführer vom "Hafen - Verein für psychosoziale HilfeHarburg e.V." Herr Hansen informierte über die Zugangsmöglichkeiten zu psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen,  Angebote zur Hilfe in Lebenskrisen  und  für  Menschen mit  psychischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. Falls Sie es verpasst haben: fragen Sie gern bei uns nach - wir geben Auskunft. Oder gehen Sie gern auch auf die Website von Hafen-Verein und laden Sie sich die Folien zum Vortrag herunter

Beratungsstellen und Eingliederungshilfe Südlich der Norderelbe   als PDF oder als Präsentation von Herrn Hansen (27. 2. 2009) 

Im Winter (Dezember  2008 bis Februar 2009) führten wir verschiedene interne Veranstaltungen durch: 

vom Adventskaffee für alle Mitglieder bis zum Beratertreffen speziell für unsere ehrenamtlichen Berater.

 

 Am Donnerstag, dem 16. Oktober 2008 um 16.00 Uhr lud die Behinderten-AG Harburg dazu ein, die  Johanniter-Unfall-Hilfe kennen zu lernen. 

Herr Wolter hat uns informiert über die Aktivitäten der Johanniter, Erste Hilfe von und für Senioren und die Angebote wie z.B. Essen auf Rädern oder Hausnotruf.

Am Dienstag, dem 30. September 2008 zeigte die Behinderten-AG Harburg den kurzen Spielfilm (30 Minuten)

Nina – ein Leben mit Multiple Sklerose im  Haus der Kirche, im großen Saal  im Erdgeschoss (Andachtsraum).  Gast:  Frau Stoffels und Herr Wiggers,  Deutsche  Multiple Sklerose  Gesellschaft   Hamburg. Die Veranstaltung war mit 27 Personen gut besucht, wenn auch viele zum zweiten Teil mit der Erläuterung der  Erkrankung Multiple Sklerose  mit Hilfe der  Darstellungen  aus  dem   DMSG- Projekt  "Emotional Science" (Info-Film) nicht bleiben konnten. 

 

Regelmäßige Veranstaltungen:  
Beratertreffen zum Informationsaustausch, Spielekreis, Seniorenkreis, Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige, sowie laufend: Sonder-Aktionen wie  z.B.  Infostand auf Stadtteilfesten, in der Fußgängerzone oder in einem der Einkaufszentren,  Mitwirkung z.B. beim Weihnachtsmarkt, beim Stadtteilfest in Heimfeld und Neugraben, regelmäßig ein Stand beim Schlaganfalltag, beim Gesundheitstag, Mitarbeit in der Gesundheitskonferenz und der Pflegekonferenz und  bei besonderen  Aktionswochen. Nachdem die Harburger Freiwilligen-Börse aus der BAG heraus initiiert wurde, richtete die BAG Harburg sie  2010 + 2011  in Kooperation mit anderen aus, bzw. wirkt seit 2012 an den Planungen  mit. 


.